Hotline: +49 6131 - 49 49 678 Email:

Beratung vom Parkett-Experten - Massivdielen -

Viele Hölzer, große Verlegevielfalt: die Massivdiele

Ein Parkettboden besteht immer aus Holz und ist immer für Innenräume gedacht. Meistens wird dazu das Holz in kleine Stücke zersägt und dann nach vorgegeben Mustern erneut zusammengesetzt. Eine Massivdiele zeichnet sich besonders durch ihre Maße aus. Denn eine Massivdiele ist mindestens 120 cm lang und 12 cm breit. Wird eine Massivdiele auf einer Unterkonstruktion angebracht, dann ist die Stärke, anders ausgedrückt die Dicke, der Massivdiele in der Regel 21 mm. Wird sie aber verklebt, dann kann sie auch dünner sein. Ein weiterer Unterschied ist, dass die Massivdiele, wie ihr Name schon sagt, aus einem Stück Holz besteht und natürlich massiv ist.

Wie bei jedem Parkett, gilt auch bei einem Parkett aus Massivdielen, dass, je dicker die Dielen sind, desto hochwertiger ist der fertige Parkettboden und desto länger hält er auch. Denn ein Parkettboden muss von Zeit zu Zeit abgeschliffen, und danach wieder versiegelt werden, damit seine Schönheit auch viele Jahre lang erhalten bleibt. Da ist es sinnvoll zu einem möglichst dicken Parket, wie dem aus Massivdielen zu greifen. Massivdielen gibt es übrigens aus allen handelsüblichen Hölzern, damit ergibt sich eine große Verlegevielfalt und auch mit Massivdielen können wunderbare Muster gelegt werden. Übrigens gibt es Bambus nicht als Massivdiele, da es sich bei Bambus um ein Gras handelt und nicht um ein Holz.

Copyright © 2017 SYMPARKETT ®