Hotline: +49 6131 - 49 49 678 Email:

Beratung vom Parkett-Experten - Landhausdielen -

Mehr Ambiente mit der Landhausdiele

Die Landhausdiele bietet Ihnen je nach Holzauswahl ein eher rustikales Ambiente. Denn die Landhausdiele ist breiter und länger als die übliche Massivdiele, sie hat zwischen 21 und 50 mm Stärke und eine Breite von 80 mm. Des Weiteren ist die Landhausdiele auch nicht aus einem Stück Holz gesägt, sondern wird aus Holz zusammengesetzt, in mindestens zwei Schichten. Dabei werden Bretter auf eine Unterlage aus quer angeordneten Holzstäbchen geklebt. Diese Stäbchen sind entweder aus Weich- oder Hartholz, je nach Anforderung an die Landhausdiele. Das Obermaterial ist aber massives Holz und kann auch mehrmals abgeschliffen werden. Durch diese Art der Verarbeitung wird die Landhausdiele auch immer wieder als Zwei- oder Mehrschichtparkett bezeichnet.

Die Landhausdiele kann aus allen Hölzern gemacht werden, bevorzugt werden jedoch Hölzer mit einer gröberen Struktur, außerdem sind Astlöcher und Wuchsfehler im Holz gerne gesehen bei der Verlegung eines Dielenbodens im Landhaustil. Die Verlegetechnik im Landhausstil ist wie beim Schiffsbodenparkett, parallel und versetzt, jedoch muss die Landhausdiele in jedem Fall mit dem Untergrund verklebt werden. Selbstverständlich können Sie auch fein gemasertes Holz als Landhausdiele und eine andere Verlegetechnik wählen, allerdings geht dann der Charme der Landhausdiele schnell verloren, denn obwohl ein Landhaus auch elegant sein kann, ist es doch eher rustikal und urig.

Copyright © 2017 SYMPARKETT ®