Hotline: +49 6131 - 49 49 678 Email:
Schiffsboden

A300 Buche gedämpft natur 3-Stab versiegelt CLIC

4036

Schlichte, gleichmäßige Struktur, eher zurückhaltend. Rosa-gelblicher Grundton. Ruhige Sortierung...Modisches Parkettholz

Tafel Nr.:
A300
Artikel Nr.:
4036
VPE (qm):
2.5340
Maße :
2200x192x14
Lieferzeit:
ca. 2 Wochen
Holzartenbeschreibung:
Schlichte, gleichmäßige Struktur, eher zurückhaltend. Rosa-gelblicher Grundton. Modisches Parkettholz
Profilierung:
scharfkantig
Sortierung:
Natur (ruhige Sortierung)
Oberfläche:
versiegelt
Spezifische Charakteristika:
Farbbandbreite:
rötlichweiß bis hellgrau, rotbraune Kernfärbung
Farbentwicklung:
Farbe nicht stabil, vergilbt etwas, bleicht (ab 1 Jahr)
Herkunft:
Mitteleuropa
Brinell-Härte:
3,8
Nervosität:
hoch
Preis je VPE: auf Anfrage
Preis je qm: auf Anfrage
Wieviel qm benötigen Sie?
    Sie benötigen:         Verpackungseinheiten


Zurück

Parkett wie ein Schiffsboden – mit SYMParkett

Parkett, das an einen Schiffsboden erinnert? Aber sicher! Dieses Variante gehört schon seit Langem zu den bekanntesten Möglichkeiten, das Parkett gleichermaßen originell wie ästhetisch ansprechend und herrlich nostalgisch zu gestalten.

Sie sollten sich unbedingt für Schiffsbodenparkett entscheiden, wenn:

  • ✔ Sie Wert auf einen optisch attraktiven und zugleich ausgesprochen ästhetischen Parkettboden legen
  • ✔ Ihnen Stabilität und Formbeständigkeit besonders am Herzen liegen
  • ✔ Parkettboden aktiv als wirkungsvolles Gestaltungselement für Ihre Wohnräume nutzen möchten

Bei Schiffsbodenparkett – auch häufig unter dem Namen Schiffsbodenverband bekannt – handelt es sich wie bereits erwähnt um eine besondere Art der Verlegung von Parkett auf dem Boden des jeweils infrage kommenden Innenraumes von Haus oder Wohnung. Der Eindruck des Vorhandenseins von Schiffsplanken resultiert dabei aus der speziellen Art und Weise, wie die einzelnen Stäbe, aus denen Schiffsboden Parkett besteht, aneinandergereiht sind. Diese sind in einem Verband von jeweils 3 nebeneinanderstehenden Stabreihen unregelmäßig und versetzt zueinander angeordnet. Diese besonders originelle Optik besitzt einen unvergleichlich attraktiven Reiz und galt in früheren Zeiten sogar in gewisser Weise als Anzeichen für Reichtum und finanzielle Unabhängigkeit. Dies basiert auf der folgenden Vermutung:  Jemand, der es sich erlauben kann, den Boden seines Hauses oder seiner Wohnung mit Schiffsplanken auszustatten, wird mit ziemlicher Sicherheit auch in der Lage sein, die nötigen finanziellen Mittel zum regelmäßigen Unterhalt sowohl für das Haus oder die Wohnung als auch für das entsprechende Schiff aufzubringen.

Schiffsbodenparkett ist schnell verlegbar

Ein besonders wichtiges Argument für die Verwendung von Schiffsboden Parkett ist, dass es in den meisten Fällen ein Fertigparkett ist. Konkret bedeutet dies:

  • Schiffsbodenparkett ist unmittelbar bereit zum Verlegen
  • die Einzelstäbe sind bereits versiegelt oder geölt
  • es weist einen passgenauen Zuschnitt auf
  • die entsprechend ausgewählte Holzart wird ausschließlich für die ganz oben liegende Schicht, die sogenannte Nutzschicht, verwendet
  • die darunterliegenden beiden Trägerschichten bestehen aus anderen, miteinander verleimten Holzarten

Der große Vorteil, den Schiffsboden Parkett somit bietet, liegt auf der Hand. Da es aus bereits vorgefertigten und per simplem „Click“-Verfahren unkompliziert aneinander zu platzierenden Einzeleinheiten besteht, spart man jede Menge Zeit und Arbeitsaufwand bei der Verlegung des Parketts. Dies gilt sowohl für ihre Montage als auch für ihre Demontage, wie sie beispielsweise im Falle eines Auszuges vonnöten werden kann. Aber auch die Tatsache, dass Schiffsbodenparkett eine auflockernde optische Wirkung jenseits streng geometrischer Normen erzielt, macht es zu einer besonders hochgeschätzten Parkettart.

Außerdem besteht Schiffsbodenparkett wie bereits beschrieben aus insgesamt 3 Holzschichten, welche miteinander verleimt sind. Dabei kommen besonders hoher Druck und sehr intensive Hitze zum Einsatz, welches eine besonders hohe Formbeständigkeit des Parketts zur Folge hat. Die Wahrscheinlichkeit eines eventuellen Aufquellens des Parkettbodens wird somit zusätzlich minimiert. Auch strukturellen Veränderungen aufgrund von schwankender Luftfeuchtigkeit wird damit hervorragend vorgebeugt.

Schiffsboden aus Fichte und anderen Holzarten

Fällt bei der Gestaltung der Innenräume die Wahl auf Schiffsbodenparkett, so bieten sich hierfür gleich mehrere verschiedene Holzarten an. Schiffsboden kann sowohl aus dem Holz der Fichte als auch aus dem Holz von Birke oder Eiche bestehen, um nur einige der zahlreichen Beispiele zu nennen. Insbesondere Eiche gilt als außerordentlich gut passende Holzart für Schiffsbodenparkett, da das Holz dieser Bäume ausgesprochen nostalgische Farbtöne bereithält. Generell lässt sich sagen, dass sich eher dunkle Holzarten dann anbieten, wenn der Raum mithilfe des Parketts erhabene Gemütlichkeit ausstrahlen soll. Hellere Holzarten hingegen sind ideal, wenn dem entsprechenden Raum eine größere, weitläufigere und offenere Außenwirkung verliehen werden soll.

Unabhängig davon, welche Holzart die Basis des Schiffsboden Parketts bildet – eine Versiegelung mithilfe von Pflegeöl oder aber alternativ dazu auch Pflegelack ist absolut empfehlenswert. Wird das Schiffsbodenparkett mit Öl behandelt, können kleinere Macken und Kratzer sehr leicht wieder entfernt werden. Wird jedoch mehr Wert darauf gelegt, dass das Schiffsbodenparkett ein besonders hohes Maß an Pflegeleichtigkeit aufweisen soll, ist die Verwendung von Lack die richtige Entscheidung.

Copyright © 2017 SYMPARKETT ®