Hotline: +49 6131 - 49 49 678 Email:
Landhausdiele

C800.6 LHD Europ. Eiche Natur oxi.geölt 2s CLIC

5319

C800.6 LHD Europ. Eiche Natur oxi.geölt 2s CLIC

Tafel Nr.:
C800.6
Artikel Nr.:
5319
VPE (qm):
2.534
Maße :
2200x192x14
Lieferzeit:
ca. 2 Wochen
Holzartenbeschreibung:
Charakteristische Maserung. Robustes, festes Holz. Bräunlich-grünlicher Grundton. Gutes, klassisches Parkettholz
Profilierung:
2-seitige Fase
Sortierung:
Natur. ruhige Sortierung
Oberfläche:
oxidativ vorgeölt (Naturgeölt) TUNG-NUSS-Öl-Auftrag möglich
Spezifische Charakteristika:
geeignet für Fußbodenheizung
Farbbandbreite:
graugelb, später auf hell-dunkelbraun nachdunkelnd
Farbentwicklung:
Herkunft:
Brinell-Härte:
4
Nervosität:
gering
Preis je VPE: auf Anfrage
Preis je qm: auf Anfrage
Wieviel qm benötigen Sie?
    Sie benötigen:         Verpackungseinheiten


Zurück

Landhausdielen in großer Vielfalt bei SYMParkett

Landhausdielen sind vielen Menschen auch unter dem Namen „Dielenboden“ bekannt. Dabei handelt es sich um eine besondere Variante von Parkettboden, die für ein gleichermaßen rustikales wie natürliches Ambiente steht.

Parkett aus Landhausdielen zeichnet sich durch eine besonders große Fläche aus. Denn die obere Schicht, die sogenannte Nutzschicht, wird von mehreren größeren Dielen gebildet und nicht von vielen kleinen Einzelstäben wie etwa beim Schiffsbodenparkett. Wer besonders viel Wert auf Landhausdielen mit einem ausgesprochen hohen Maß an Härte legt, sollte sich übrigens für Landhausdielen Parkett aus Merbau Holz entscheiden. Denn diese Holzart ist sogar noch härter als das gerade für Landhausdielen beliebte Eichenholz und eignet sich aufgrund seiner Widerstandsfähigkeit sogar für den Einsatz im Badezimmer.

Parkett aus Landhausdielen bietet Ihnen abschließend die folgenden Vorteile:

  • ✔ es ist ausgesprochen strapazierfähig
  • ✔es ist mehrfach abschleifbar
  • ✔ es bringt herrlich rustikales sowie natürlich-ursprüngliches Ambiente in die jeweiligen Innenräume von Haus oder Wohnung

Der Klassiker: Landhausdiele aus Eiche

Wie bereits erwähnt, können bei Landhausdielen ganz unterschiedliche Holzarten zum Einsatz kommen. Mit weitem Abstand gehört jedoch die aus Eiche gefertigte Landhausdiele zu den beliebtesten und wohl auch bekanntesten Varianten. Der Grund hierfür liegt in der besonderen Struktur und Beschaffenheit des Holzes der Eiche. So zeichnet sich diese Holzart durch eine besonders hohe Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit aus. Ein Vorteil insbesondere bei Räumen, deren jeweiliger Boden einer hohen Oberflächenbelastung ausgesetzt ist. Darüber hinaus verleiht gerade ein Landhausdielen Parkett aus Eichenholz dem Raum eine rustikale und zugleich stets herrlich natürliche optische Außenwirkung.

Landhausdiele aus Eiche sollte geölt werden

Wenn man sich für ein Landhausdiele Parkett aus Eiche entscheidet, liegt man daher „voll im Trend“. Jedoch sollte man darauf achten, dass die Oberfläche der einzelnen Parkettdielen idealerweise bereits mit speziellem Pflegeöl vorbehandelt wurde. Falls die noch nicht der Fall ist, sollte man diesen Schritt beim Verlegen des Landhausdiele Parketts nachholen. Denn ist Landhausdiele aus Eiche geölt, fällt die Beseitigung beziehungsweise Ausbesserung von kleineren Kratzern deutlich leichter. Ein weiterer und nicht zu unterschätzender Vorteil bei geölten Landhausdielen ist die Tatsache, dass das Öl die natürliche Holzfarbe besser zur Geltung kommen lässt als beispielsweise eine Versiegelung auf Basis von Lack.

Landhausdiele: Parkett aus Merbau Holz

Besteht das Landhausdielen Parkett nicht aus geölter Eiche, sondern aus Merbau Holz, sind folgende Dinge zu beachten:

  • Parkett aus Merbau Holz sollte ebenfalls geölt werden, damit kleinere Kratzer schnell wieder ausgebessert werden können
  • Merbau Holz macht Fußbodenheizungen oftmals überflüssig, da es gute wärmespeichernde Eigenschaften besitzt

Landhausdielen Parkett: Für wen bietet sich Eiche rustikal an?

Landhausdielen Parkett der Machart „Eiche rustikal“ ist besonders beliebt und für all diejenigen geeignet, die anstatt des eher exotischen Parketts aus Merbau Holz lieber ein Landhausdielen Parkett der gewohnten optischen Machart bevorzugen.

Ein Parkett aus Landhausdielen ist immer eine gute Entscheidung

Ist die Wahl auf Parkett aus Landhausdielen, beispielsweise in der Variante „Eiche rustikal“ gefallen, erhält das Haus oder die Wohnung ein herrlich natürliches Ambiente. Andere Holzarten wie etwa Buche sind ideal, wenn eine ruhigere und besonders elegante Außenwirkung erzielt werden soll. Auch das dunkle Walnussholz besitzt einen unvergleichlich attraktiven Reiz, wenn es in Form von Landhausdielen den Boden der Innenräume ziert. Diese Holzart ist vor allem dann empfehlenswert, wenn der persönliche Einrichtungsstil durch ein hohes Maß an Modernität geprägt ist. Für welche Holzart man sich letztendlich auch entscheidet – Landhausdielen gehören zu Recht zu den originellsten Parkettideen für Haus und Wohnung!

 

Landhausdielen vermitteln ein spezielles Lebensgefühl

Den besonderen Reiz, den ein Parkett aus Landhausdielen auf die Bewohnerinnen und Bewohner von Haus oder Wohnung ausübt, ist eng mit einem ganz bestimmten Lebensgefühl verbunden, nach dem sich viele Menschen gerade in unserer heutigen modernen und mitunter leider auch häufig sehr unruhigen Zeit sehnen. Die Möglichkeit, „einfach mal einen Gang herunterzuschalten“, innerlich wie äußerlich einen Zustand der Ruhe genießen zu können und das eigene Leben in einfacher sowie klarer Struktur vorzufinden – all dies sind prägnante Merkmale dieses Lebensgefühls. Ihre handfeste und materiell greifbare Verkörperung findet es in Form eines einfach aber komfortabel eingerichteten Landhauses, in dem man sich rundum wohlfühlen kann. Jedoch kann leider nicht jeder Mensch in der Lage sein, ein solches Landhaus auch in der Realität sein oder ihr Eigen zu nennen. Mit der Verwendung von Landhausdielen, beispielsweise in der Variante „Landhausdiele Eiche“ oder aus Merbau Holz, kann man sich dennoch dieses kostbare und mehr als angenehme Lebensgefühl allerdings spielend leicht in die eigenen vier Wände holen und muss keinesfalls darauf verzichten. Die Landhausdielen imitieren die Atmosphäre eines entsprechenden Landhauses auf geradezu täuschend echte Art und Weise und vermitteln das angesprochene positive Lebensgefühl in Perfektion.

Landhausdiele aus Eiche: Der Unterschied zwischen angeräucherten Dielen und Räucherdielen

Ein Landhausdielen Parkett ist immer ein wahrer Hingucker. Dies gilt in besonderem Maße natürlich für die Landhausdiele aus dem Holz der Eiche, die, wie bereits beschrieben, den aus ihr gefertigten Landhausdielen ein herrlich rustikales äußeres Erscheinungsbild verleiht. Mit Merbau zählt Eiche übrigens zu den besonders beliebten Holzarten für Landhausdielen. Klassischerweise wird bei Landhausdielen aus Eiche zwischen

  • ✔ „angeräucherter Eiche“ auf der einen,
  • ✔ sowie „Räuchereiche“

auf der anderen Seite unterschieden. Beide Varianten besitzen den für Eichenholz typischen braunen Farbton, weichen in dessen Intensität jedoch voneinander ab. Landhausdielen der angeräucherten Variante sind herrlich tiefbraun. Handelt es sich jedoch um Räuchereiche, so sind die Landhausdielen von einem noch dunkleren Braun und bereits ins Schwarze übergehenden Farbton gekennzeichnet. Diese Bezeichnung resultiert nicht aus einem „Räuchern“ des Holzes im wortwörtlichen Sinne – sie bezieht sich jedoch auf den Effekt, den der Rauch eines Holzfeuers auf die Farbe der Landhausdielen hat, wenn man sie ihm einige Zeitlang aussetzen würde.

Parkett aus Landhausdielen: Große Vielfalt der Holzarten

Landhausdielen bieten außerdem den großen und entscheidenden Vorteil, dass sie mit einer großen Vielfalt an geeigneten Holzarten aufwarten. Zwar gehört hierbei die Landhausdiele aus Eiche oder aus Merbau Holz zweifelsohne zu den bekanntesten und auch am weitesten verbreiteten Arten. Dennoch sollte man keinesfalls die weiteren Holzarten außer Acht lassen, die sich ebenfalls perfekt für ein Parkett aus Landhausdielen anbieten. An dieser Stelle seien insbesondere das exotische Wenge Holz sowie das mit einem markanten Braunton aufwartende Nussbaumholz oder Buchenholz erwähnt.

Merbau – Das Holz für besonders edle Landhausdielen

Das aus dem südostasiatischen Raum stammende Merbau Holz ist eine besonders geeignete Wahl für alle, die bei einem Parkett aus Landhausdielen auf ein ausgesprochen edles und – im Gegensatz zur eher rustikal wirkenden Landhausdiele aus Eiche – exotisches Erscheinungsbild Wert legen. Denn Merbau Landhausdielen bestechen durch ihren herrlichen Farbton in schimmerndem Rot und eine attraktive Maserung des Holzes. Sie bieten sich darüber hinaus bestens für Besitzerinnen und Besitzer von Fußbodenheizungen an. Es wird also ersichtlich, dass sich für Landhausdielen gleich mehrere Holzarten anbieten. Entscheidend ist, eine ausgewogene Mischung zwischen den baulichen Besonderheiten des eigenen Hauses oder der eigenen Wohnung auf der einen, und dem individuellen Geschmack sowie den persönlichen Wünschen und Vorstellungen auf der anderen Seite herzustellen. Die Parkettexperten von SYMParkett stehen Ihnen bei allen Fragen rund um Landhausdielen Parkett sowie selbstverständlich auch zu den weiteren Parkettvarianten an den Standorten Mainz, Frankfurt am Main, Darmstadt sowie Maschen bei Hamburg mit Rat und Tat zur Seite.

Copyright © 2017 SYMPARKETT ®